Ist VPN sicher für Bankgeschäfte?

Ist VPN sicher für Bankgeschäfte?

Die Verwendung eines VPN (Virtual Private Network) soll Ihre Privatsphäre und Daten auf Ihrem Mobilgerät schützen, aber ist ein VPN auch sicher für Bankgeschäfte?
Die Antwort ist ja, solange Sie ein glaubwürdiges VPN verwenden. Wenn Sie bei Online-Bankgeschäften ein VPN verwenden, minimieren Sie das Risiko, dass Internet-Hacker Ihre Kontodaten abgreifen können. Mit einem zuverlässigen VPN sind Ihre Daten besonders sicher.

UNSERE VPN-WAHL
Seien Sie sicher, dass Sie viel für Ihr Geld bekommen!



Warum VPN verwenden?

Mit dem Aufkommen von Banking-Apps für Mobiltelefone ist das Leben viel einfacher geworden. Sie können jederzeit und überall Online-Transaktionen durchführen. Ohne es zu wissen, setzen Sie sensible Daten, Kontoinformationen und Geldtransaktionen dem Risiko aus, von Hackern aufgespürt und gestohlen zu werden.
Ein VPN ist besser, als gar keines zu haben. Es verbessert die Sicherheit Ihres Geräts, indem es Informationen verschlüsselt und Online-Aktivitäten vor Cyberkriminellen, Ihrem eigenen Internetdienstanbieter (ISP) und anderen Websites schützt. VPN tunnelt Ihre Daten zu einer privaten Verbindung und maskiert Ihre IP-Adresse, die es unerwünschten Blicken ermöglichen könnte, Sie zu lokalisieren.

Wie können Sie sicherstellen, dass das von Ihnen verwendete VPN sicher ist?

Einige VPNs, die Ihnen Sicherheit versprechen, können gefährlich sein. Unzuverlässige VPNs, die in der Regel kostenlos sind, können Viren oder Malware enthalten, die Ihre Daten gefährden können. Kostenlose VPNs haben Tracker von Drittanbietern, die Ihre Online-Aktivitäten aufzeichnen können, damit Werbekunden Sie gezielt ansprechen können. Wenn Sie VPNs sehen, die Werbung schalten, ist das ein Warnsignal für eine mögliche Verletzung von Daten.

Wie Sie feststellen können, ob ein VPN sicher ist

Überprüfen Sie das Protokoll, das das VPN verwendet, um Sie zu seinem Server zu tunneln. Überprüfen Sie auf der Webseite des Anbieters die technischen Details und Sicherheitsmerkmale. Wenn diese nicht leicht zu finden sind, dann ist es nicht sicher.
VPNs können Verbindungsdaten und IP-Adressen protokollieren, sollten aber nicht Ihren Browserverlauf und andere Online-Aktivitäten aufzeichnen. Unzuverlässige VPNs sammeln diese Informationen zu Marketingzwecken.

Mehr:   Bestes VPN für das Handy

Eine umfassende Recherche hilft Ihnen bei der Auswahl eines erstklassigen VPN, das Ihre Bankgeschäfte sicher macht. Lesen Sie Online-Bewertungen von Experten, um herauszufinden, welche VPNs sich bewährt haben und Ihre privaten Daten schützen.

Ist VPN sicher für Bankgeschäfte?

Benutzerkommentare über VPNs und Bankgeschäfte

Ich benutze ExpressVPN, wenn ich meine Bankgeschäfte erledige.

Wenn Sie nicht wissen, was ExpressVPN ist, lassen Sie es mich erklären. Es ist ein einfach zu bedienendes VPN, das eine Verbindung zu einem sicheren Netzwerk im Internet herstellt, das durch Verschlüsselung geschützt ist. Außerdem ermöglicht es den Nutzern das anonyme Surfen im Internet unter Verwendung einer Public-Key-Infrastruktur. Um Ihren VPN-Dienst optimal nutzen zu können, wird empfohlen, eine Anwendung namens Open Connect oder Express VPN zu verwenden.

Mit einem VPN sind meine persönlichen und geschäftlichen Finanzdaten sicher

Wenn ich Express VPN benutze, um meine Bankgeschäfte zu erledigen, kann ich meine persönlichen und geschäftlichen Finanzdaten sicher aufbewahren. Wenn ich mich online bei meiner Bank anmelde, werden meine Daten automatisch über ein gesichertes Netzwerk gesendet. Selbst wenn ich zu Hause einen Wi-Fi-Hotspot habe, kann ich also unbesorgt auf meine Bank zugreifen.

Das ist eine großartige Möglichkeit, von jedem Ort aus auf die Bank zuzugreifen. Wenn ich irgendwo auf der Welt unterwegs bin, wo das Internet nicht verfügbar ist, kann ich meine Bankanwendung nutzen und bin an jedem Ort geschützt.

Deshalb bin ich mit einem VPN beim Bankgeschäft sicherer.

Wenn ich Express VPN für meine Bankgeschäfte verwende, kann ich über eine Public-Key-Infrastruktur anonym im Internet surfen. Die Idee dahinter ist, dass ich nicht jedes Mal, wenn ich eine Website besuchen möchte, meine Internetprotokoll (IP)-Adressen preisgebe, sondern ein spezielles PKI-System (Public Key Infrastructure) verwende, das für jeden Browser auf meinem PC eindeutige Schlüssel erzeugt.

Mehr:   Bester VPN für Dazn

Diese Schlüssel werden dann an den Webserver gesendet, von dem aus die Webseite angefordert wird. Von dort aus verschlüsselt der Webserver die Daten, so dass nur ich sie lesen kann. Nachdem die Daten verschlüsselt wurden, sendet der Server sie an den Browser, mit dem ich die Website besuchen möchte. Dadurch wird es für andere Benutzer im Netz sehr schwer, die Daten ohne mein Wissen einzusehen.

Michael

Ich bin nicht hier. Ich benutze ein VPN ;-)

Recent Posts