Versteckt ein VPN Ihre Aktivitäten?

Die erste Frage, die Sie vielleicht stellen, ist, dass ein VPN Ihre Aktivitäten versteckt? Ein VPN kann Ihren Datenverkehr und Ihre IP -Adresse verbergen. Die Verschlüsselung Ihres Verkehrs bedeutet, dass Ihr ISP Sie nicht verfolgen kann. Ein VPN kann auch Ihren Suchverlauf verbergen. Ein VPN schützt Ihre Privatsphäre im Web. Es ist auch eine gute Idee, eine zu installieren, wenn Sie es nicht verwenden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Funktion nur bestimmte Aktivitäten verbergen kann.

UNSERE VPN-WAHL
Seien Sie sicher, dass Sie viel für Ihr Geld bekommen!



ISPs können Sie mit einem VPN verfolgen

Sie sollten sicherstellen, dass Ihr VPN ISPs nicht erlaubt, Ihre Aktivitäten zu verfolgen. Viele Websites verwenden Cookies, um Besucher zu identifizieren. Ein VPN verhindert, dass diese Cookies auf Ihrem Computer gesammelt und gespeichert werden. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen darüber machen, dass ISPs oder Arbeitgeber Ihre Aktivitäten verfolgen, während Sie online sind. Ebenso ist Ihre Browserhistorie bei Verwendung eines VPN viel weniger sichtbar.

Ihr ISP kann Sie auch verfolgen, wenn er Zugriff auf Ihre Browsing -Daten hat. Je nachdem, in welchem Land Sie sich befinden, haben ISPs Ihre Daten möglicherweise bis zu sechs Monate. Sie können Ihre Webaktivität auch in großen Mengen aufzeichnen, z. B. wenn Sie gleichzeitig in verschiedenen Ländern durchsucht haben. Trotz der Gesetze der US -Regierung hindert dies nicht daran, Ihre Informationen zu verkaufen.

Sie können online nicht ganz sicher sein. Aufgrund der Verschlüsselung, die Ihre Verbindung schützt, kann Ihr ISP nicht sehen, was Sie online tun. Darüber hinaus unterscheidet sich Ihre IP -Adresse von der, die Ihr ISP sieht. Aus diesem Grund können sie Ihre Aktivität nicht online überwachen. Deshalb sind VPNs so beliebt. Neben der Privatsphäre schützt ein VPN auch Ihre Online -Identität. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass jemand Sie online verfolgt, da Ihr VPN Ihre Identität sicher und sicher hält.

Ein VPN verhindert zwar möglicherweise nicht, dass ISPs Sie verfolgen, aber es kann Ihnen helfen, auf Websites zuzugreifen, auf denen sie nicht nachverfolgen können. HTTP ist ein Protokoll, das Webadressennamen in IP -Adressen übersetzt. Wenn Sie eine fragwürdige Website besuchen, kann Ihr ISP Ihre URL sehen und wissen, was Sie tun. Zum Beispiel kann Ihr ISP sehen, welche Videos Sie angezeigt haben und die Ihren Standort enthalten können.

Mehr:   So finden Sie das beste VPN in München September 2022

Ein VPN arbeitet, indem er den Datenverkehr über einen sicheren VPN -Tunnel an einem seiner Server vorbei anfährt. Ein VPN ändert auch Ihre IP -Adresse von Ihren eigenen in seine Server IP. Eine IP -Adresse ist eine der grundlegendsten Informationen, mit denen ISPs Sie online verfolgen. Ein VPN ändert Ihre IP -Adresse und macht Ihre Aktivitäten im Internet anonym. Und indem Sie Ihre IP -Adresse ändern, können Sie sich von ISPs und Hackern sicherer halten.

VPN verschlüsselt den Verkehr

Ein VPN verschlüsselt den Verkehr, um Ihre Online -Aktivitäten zu verbergen, einschließlich Ihres Webbrowsing -Verlaufs, Kennwörter und privaten Nachrichten. Auf diese Weise können selbst Menschen mit physischem Zugang zu Ihrem Computer Ihre Aktivitäten nicht sehen. Hacker können Ihre Internetaktivität nutzen, um Ihren Standort zu verfolgen und Ihre privaten Daten zu stehlen. Die Verwendung eines VPN ist eine wesentliche Sicherheitsmaßnahme, da es verhindert, dass PII gesehen wird. Darüber hinaus können VPNs Ihre Internetverbindung sicher halten, indem Sie alle Daten verschlüsseln, die Ihren Computer durchlaufen.

Ein VPN ist auch nützlich, wenn Sie sich vor den neugierigen Augen anderer schützen möchten. Wenn Sie beispielsweise eine Website auf dem Land besuchen möchten, können Sie eine VPN verwenden, um Ihre IP -Adresse zu verbergen. Da Sie einen Server in einem anderen Land verwenden, können die Informationen nicht zur Bestimmung Ihres Standorts verwendet werden. Ein weiteres Schlüsselmerkmal eines VPN ist, dass die meisten seiner Dienste Ihre Aktivitäten nicht protokollieren. Es gibt jedoch einige Anbieter, die Ihr Verhalten aufzeichnen, es aber nicht mit Dritten teilen.

Ein VPN sollte Verschlüsselungs- und Tunnelprotokolle haben, um Ihre Daten sicher zu halten. Eine schwache Verschlüsselung erleichtert Hackern, Ihre Daten zu entschlüsseln. Ein De -facto -Standard für VPNs heißt AES (Advanced Encryption Standard). AES arbeitet mit 128-Bit-Schlüssel und unterstützt mehrere Protokolle. Je länger die Schlüssellänge, desto besser die Verschlüsselung. Ein VPN sollte in der Lage sein, die Bedürfnisse Ihrer Geräte sowie die anderer Benutzer zu erfüllen.

Neben der Verschlüsselung schützen VPNs auch Ihre Internetverbindung. Suchen Sie nach einem VPN, das 256-Bit-AES-Verschlüsselungs- und Ultra-Secure-Protokolle wie OpenVPN und IKEV2 anbietet. Sie sollten auch einen Anbieter mit einer strengen No-Logs-Richtlinie auswählen. Unternehmen, die sich nicht an diese Regel halten, können Ihre Aktivitäten möglicherweise an Dritte, einschließlich der Regierung, teilen. Es ist auch wichtig, einen VPN -Anbieter auszuwählen, der außerhalb der 5/9/14 Augen Allianzen liegt, einer Gruppe von Ländern, die Überwachungsinformationen und -daten teilen.

Mehr:   Bester VPN in Dresden September 2022

Ein VPN sollte eine militärische Verschlüsselung verwenden, die auch als 256-Bit-AES bezeichnet wird. Es sollte auch mehrere Protokolle verwenden, um die beste Kombination aus Geschwindigkeit und Sicherheit zu bieten. Darüber hinaus sollte es auch einen Kill -Switch bieten, der den gesamten Internetverkehr blockiert, wenn Ihre Verbindung zwischen den Servern verloren geht oder umgeschaltet wird. Dies stellt sicher, dass Ihre Daten niemals beeinträchtigt werden. Darüber hinaus blockiert ein gutes VPN auch böswillige Anzeigen und Domänen.

VPN versteckt die IP -Adresse

Sie können auch einen Torbrowser verwenden, um Ihre IP -Adresse zu verbergen. Dies kann jedoch träge Geschwindigkeiten haben und benötigen die genaue URL der Website, die Sie besuchen. Außerdem müssen Sie die Adresse der Tor -Netzwerke kennen, da es viele Betrügereien, Phishing -Websites und Malware gibt. Es ist am besten, ein VPN anstelle eines Torbrowsers zu verwenden. Und wenn Sie das TOR -Netzwerk verwenden, überprüfen Sie immer öffentlich veröffentlichte URLs auf mehreren Quellen. Sie können Ihre IP -Adresse nicht mit einem normalen Browser ausblenden.

Es gibt viele Vorteile, ein VPN zu verwenden, um Ihre IP -Adresse zu verbergen. Ein Vorteil ist, dass Ihre Privatsphäre geschützt ist und Ihre persönlichen Daten privat gehalten werden. Wenn Sie sich Sorgen machen, verfolgt oder verfolgt zu werden, schützt ein VPN Ihre Identität. Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, möchten Sie möglicherweise auch Ihre IP -Adresse verbergen. Wenn Sie mit vertraulichen Informationen arbeiten, sollten Sie in Betracht ziehen, ein VPN zum Schutz Ihrer Privatsphäre zu verwenden.

Michael

Ich bin nicht hier. Ich benutze ein VPN ;-)

Recent Posts